Winter Urlaub in Südtirol im Familien-Aparthotel Heidi.
Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff in Meran, Südtirol.

Fam. Fissneider in Rabland, Südtirol - Italien.    Tel. (+39) 0473 967 400   

Schloss Trauttmansdorff und das Touriseum in Meran

Die Botanischen Gärten in der Kurstadt Meran

 

Auf Erkundungstour im schönsten Garten Italiens und auf den Spuren der Südtiroler Tourismusgeschichte: Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff und das „Touriseum“ in Meran, sind ein wahres Paradies für neugierige Entdecker und Forscher. Ein magischer Ort der allemal einen Besuch wert ist!


Nur wenige Autominuten vom Familien-Aparthotel Heidi entfernt, thront oberhalb der Kurstadt Meran, inmitten der botanischen Gärten, das historische Schloss Trauttmansdorff. Dort, wo die österreichische Kaiserin Sissi schon vor Jahrhunderten ihren Urlaub verbrachte und die atemberaubende Lage genoss, gibt es heute viel zu entdecken. So können Sie sich mit Ihrer Rasselbande neben malerischen Teichen und seltenen Blumen, auch auf verschiedene Vogelarten, Kaninchen, Pfaue und Zebrafinken, freuen. Auf der abenteuerlichen Hängebrücke, welche durch einen grünen Wald führt, können die Kids zudem verschiedene interaktive Bereiche wie das begehbare Fließenmosaik, erforschen.


Doch auch sonst gibt hier am Sonnenhang oberhalb von Meran vielen zum Staunen, denn auf dem 12 Hektar großen Gelände wurden bis heute über 100.000 Pflanzen, davon 3.000 verschiedene Arten in den vier Gartenbereichen gepflanzt. Die 11 Pavillons, welche von Künstlern gestaltet wurden, bringen den Besuchern Interessantes zum Pflanzenleben näher.

Im imposanten Schloss Trauttmansdorff selbst, befindet sich eine weitere Familien-Attraktion: Das kinderfreundliche Museum für Tourismus, das „Touriseum“, erzählt auf spannende Art und Weise den Werdegang des Tourismus in Südtirol. Auf verschiedenen Parcours werden den neugierigen Besuchern, über 200 Jahre Südtiroler Tourismusgeschichte näher gebracht. Dabei begibt sich die ganze Familie auf eine humorvolle und interaktive Zeitreise durch die Historie des Landes. Von den ersten Atemzügen des lokalen Tourismus, bis hin zu Persönlichkeiten wie Andreas Hofer, Kaiserin Elisabeth oder Luis Trenker. Neben den dunklen Kriegsjahren im 20. Jahrhundert, wird auch die heutige Tourismusgeschichte Südtirols veranschaulicht.

 

Für Spannung und laufend Neuem sorgen die wechselnden Sonderausstellungen, die neben der Dauerausstellung im „Touriseum“ präsentiert werden. Beim Betreten der Räumlichkeiten wird Ihnen schnell klar werden: Das „Touriseum“ ist wahrlich kein Museum im klassischen Sinn - von originalen Exponaten, detailgetreuen Modellen, mechanischen Theater bis hin zu historischen Filmmaterialien - ein Besuch des „Touriseums“ verspricht Spaß und Spannung für Groß und Klein.